Archiv für den Monat: November 2012

Work and Travel

Work and Travel ist eine moderne Art zu reisen und zu arbeiten, und dabei das Land, die Leute und die Kultur tiefgründiger kennen zu lernen. Die für die Reise notwendigen finanziellen Mittel werden dabei vor Ort in kurzen oder auch längeren Gelegenheitsjobs erarbeitet (auch Jobhopping genannt). Im Gegensatz zum klassischen Auslandsaufenthalt z.B. als Au-pair hat man so die Möglichkeit, viele Orte des jeweiligen Gastlandes kennen zu lernen. Die Gelegenheitsjobs sind sehr vielfältig, sie reichen vom Animateur im Hotel über Callcenter-Agent bis zum Feldarbeiter. Dadurch, dass man mit so vielen Dingen des täglichen Lebens konfrontiert wird, lernt man das Land tiefgründiger kennen als ein herkömmlicher Tourist.

Was muss ich beachten?

Um Work and Travel ausüben zu können, benötigt man ein spezielles Visum („Working Holiday Visa“), mit dem man bis zu zwölf Monate in dem fremden Land arbeiten und reisen kann. Deutschland hat dafür spezielle bilaterale Abkommen mit Ländern wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan, Südkorea oder Hong Kong geschlossen. Die Altersgrenze für das Working Holiday Visum liegt in den meisten Ländern zwischen 18 und 30 Jahre, oftmals gilt ein Nachweis über entsprechende Sprachkenntnisse als zusätzliche Voraussetzung.

Wo muss ich mich bewerben?

Eigentlich muss man sich nirgendwo bewerben, um Work and Travel zu machen. Man benötigt jedoch dringend ein Working Holiday Visa, welches man vor der Reise in der konsularischen Vertretung des jeweiligen Ziellandes beantragen muss. Danach kann die Reise eigentlich schon losgehen.

Wer es etwas bequemer mag, kann sich aber bei speziellen Organisationen bewerben, die Kooperationen mit staatlichen oder privates Jobagenturen im Gastland haben und so den Einstieg erleichtern. In der Regel bieten diese Organisationen gegen eine geringe Gebühr auch eine Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung.

Wo gibt es weitere Infos?

Wer weitere Infos rund um Work and Travel sucht, wird auf Auslandsjob.de fündig: Neben umfangreichen Infos allgemein zu Work and Travel hat man dort auch die Möglichkeit, mittels einer innovativen Checkliste seinen Trip selbst zu organisieren.