Was macht man als Au-pair?

Das Wort Au-pair (fälschlicherweise auch oft „O-Pair“ geschrieben) kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „auf Gegenleistung“. Im Allgemeinen sind Au-pairs Jugendliche oder junge Erwachsene, die bei einer Gastfamilie tätig sind und im Gegenzug eine kostenlose Verpflegung, Unterkunft und teilweise sogar Taschengeld bekommen. Auf diese Art und Weise kann man aus erster Hand die Sprache und Kultur des Gastlandes näher kennenlernen. Traditionell verbringen eher junge Frauen als Männer ihre Zeit als Au-pair im Ausland.

Was erwartet mich?

Zu den typischen Aufgaben eines Au-pairs gehören die Kinderbetreuung mit all ihren Facetten: Essen zubereiten, Kinder an- und ausziehen, baden, spielen, miteinander lesen oder vorlesen, bei den Schulaufgaben helfen, Wäsche waschen sowie die Kinder zum Kindergarten oder anderen Einrichtungen zu bringen. In jedem Fall dürfen aber Au-pairs keine reine Haushaltshilfe sein (z. B. Kochen, Putzen, Waschen für die Gasteltern), da dies ein illegales Arbeitsverhältnis wäre, welches arbeits- und sozialrechtliche Konsequenzen hätte. Deshalb gibt es in vielen Ländern auch Regelungen, wie viele Stunden pro Woche ein Au-pair maximal arbeiten darf. Zudem gibt es teilweise gesetzliche Regelungen, zu den Urlaubstagen, zu der Unterbringung (z.B. eigenes Zimmer) und zur Teilnahme an örtlichen Sprachkursen.

Was gibt es zu beachten?

Die Altersgrenzen für Au-pairs sind in jedem Land verschieden, aber in den meisten Ländern muss man mindestens 18 Jahre alt sein und darf nicht älter als 25 (bis teilweise 30) Jahre sein. Hier gilt es, sich über die genauen Beschränkungen im Gastland zu informieren.

Wie bekomme ich eine Au-pair Stelle?

Es gibt eine Reihe von Agenturen, die sich auf den Austausch junger Menschen als Au-pairs spezialisiert haben. In der Regel bieten diese Agenturen kostenlose Informationspakete, mit denen man sich umfassend über die Möglichkeiten und Bedingungen informieren kann. Hierbei sollte man die Geschäftsbedingungen, die Reiseunterlagen, die Rücktrittsregelungen und die Kostentransparenz vergleichen. In jedem Fall sollte der Auslandsaufenthalt sorgfältig geplant sein, um die richtige Vermittlungsagentur zu finden. Es gibt auch Übersichten mit Au-pair Agenturen.