Archiv für den Monat: Februar 2011

Die beste Blog-Software

Relativ häufig bekommen wir Anfragen von Leuten, die gerne wissen möchten, welche Blog-Software wir für unsere Plattform verwenden. Es gibt ja bekanntlich die großen Anbieter WordPress und Blogspot, die jeweils eine eigene Software entwickelt haben und auch verwenden. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe von Blog-Anbieter, die CMS wie Joomla oder Typo3 für ihre Blogs verwenden. Auch wir haben bei der Gründung von Auslandsblog.de überlegt, welche Software wohl am besten für uns geeignet ist. Schon relativ schnell wurde uns aber klar, dass es einfach keine gute Software gibt, die unseren Anforderungen genügt.

Unsere wichtigsten Kriterien waren damals:

  • Hohe Skalierbarkeit – Die Software sollte mit wenigen Nutzern genauso gut laufen wie mit tausenden Nutzern
  • Einfache Oberfläche – Die Autoren sollen schnell zum Ziel kommen und das Blog soll auf das Wesentliche reduziert werden.
  • Web 2.0 Funktionalität – Der Einbau eine Google Map sollte möglich und die Kommentare sollten per AJAX abgesendet werden.
  • Keine Lizenzgebühren

Leider konnten wir keine Software finden, die unseren Anforderungen genügt, also haben wir einfach eine eigene Blog-Software auf PHP-Basis geschrieben. Zwar hatten wir dadurch am Anfang erhebliche Aufwände bei der Entwicklung, aber dafür haben wir eine Lösung, die genau unseren Anforderungen entspricht. Durch die Verwendung des MVC-Patterns ist die Engine für uns leichter wartbar und hat weniger (öffentliche) Sicherheitslücken. Nicht zuletzt auch deshalb sind unsere Blogs absolut spamfrei und wir müssen unsere Zeit nicht mit dem Löschen von Spam-Kommentaren verschwenden.

Unsere Designs basieren meistens auf kostenlosen WordPress-Themes, die wir für unsere Blogs angepasst haben. Wir integrieren ständig neue Themes und versuchen euch weitere Anpassungsmöglichkeiten zu geben. Falls du gerne dein eigenes Design bei uns sehen möchtest, schreib uns einfach.

Bis heute sind wir mit unserer selbstentwickelten Lösung absolut zufrieden, wie zufrieden seid ihr damit?